Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/hooker

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hurricane 2007

so... vom 21. bis zum 25.6. aufm hurricane gewesen. fette party kann ich nur sagen. Ich beschreibs mal chronologisch.

 

Donnerstag: Nachdem die anderen wohl schon um 11 oder so losgefahren sind, und andre sich beim zeltaufbauen als reine mutter profiliert hat ("Hättet ihr damit nicht warten können bis das Zelt aufgebaut ist?" [Mit Kiffen]), fuhren dann auch wir anderen um halb vier etwa von tapken los, ersmal nach lidl um batterien für die geile anlage zu holen, die im auto dann auch gandenlos gehört wurde. Raffael raffte es aber nicht, dass die cd aufhören würde wegen straßenunebenheiten zu springen, wenn er sich die anlage auffe beine stellt. deshalb lieber immer das gleiche hören. nunja, nachdem wir dann endlich da waren wurde auch ersmal n bisschen bier getrunken nä?! Abends dann schön innen titty-twister, wo gar nich mal schlechte musik rumlief. deshalb natürlich schön mit sonnenbrille ins pogo rein. die hält da gar nich mal so gut, fällt runter und wird schön zerkratzt und verbogen. naja, dieser herbe verlust hält mich aber nicht davon ab, schön im käfig zu tanzen, wo ich dann aber sofort wieder rausgezogen wurde weil nutten reinmussten. naja... nachts dann irgendwann wieder zum zelt gepeest, wo ich aber noch von irgendwelchen mädchen abgefangen wurde, denen ich natürlich tragen helfen musste. die gelegenheit, dass ich im regen draussen stand, nutzte ich dann natürlich noch, um hannes und so zu suchen, von denen ich absolut keinen plan hatte wo sie waren. war dann auch dementsprechend erfolgreich und bin schließlich auch schlafen gegegangen.

 

Freitag: Freitag war eigentlich ganz gut. Morgens irgendwann viel zu früh aufgestanden... naja, ich sag mal "alkohol is da wie bei schalke 04". jedenfalls is raffael schon baldig bombenvoll. dann is ersmal gammeln angesagt, bis nachmittags oder so irgendwann hannes und steffen kamen. steffen lässt natürlich nicht lange auf sich warten, wenn es darum geht, 3 liter wein zu exen. wir waren derweil auch schon gut voll und die sonne scheint grade, also ab nach draussen, wo dann leute angelabert wurden. einer konnte judo, weshalb es ne blöde idee von mario war, ihn zum römisch-griechischen ringen herauszufordern. kurz danach lag er nämlich am boden. dies war ein super anlass, den judoka die ganze zeit vollzuquatschen und es brachte mario auf die glanzvolle idee, mit ihm um 20 liter bier oder so zu wetten, dass er ihm eine auffe fresse hauen kann. naja hatter nich gemacht und wollte auch sonst keiner machen, sehr zur empörung des mario. dann wandte ich mich jedoch einer viel größeren attraktion zu, und zwar dem hausmeister, der alten zecke mit langen haaren, der mit über 50 jahren immernoch zum hurricane tigert. gefiel. dann jedoch musste er irgendwann los und christina, deren namen mario super erraten hat, kam an. keine ahnung wieso die die ganze zeit mit uns geredet hat, hat aber mario den "Mega - Die Marke" Hut geschenkt und mich als den nettesten von allen bezeichnet . Doch dann musste ich meine Aufmerksamkeit schon wieder wichtigeren dingen zuwenden, und zwar kam lager mit dem ghettoblaster auf den schultern an und was läuft? natürlich dickster grind. was ist die natürliche reaktion auf sowas? Klar: Man stellt das ding auffe erde, dreht voll auf und stellt sich im kreis umzu um zu headbangen. verwunderte irgendwie die ganzen leute die so vorbeigingen... uns aber nicht. danach sind holze und so dann aber irgendwie weggepeest um konzerte zu gucken oder so... was ich dann gemacht hab weiss ich gar nich mehr so genau... ah doch ^^. (oh man, ich muss schon lachen bevor ich es schreibe ^^) Lager und ich über kurze Umwege wieder ab zum Zelt, was erwartet uns? Thorben der im vollgekotzten Schlafsack, bzw. direkt in seiner Kotze liegt. Nice... damit hat er den goldenen Schlafsack sicher. nunja... er macht das geistig irgendwie nur halb anwesend noch n bisschen sauber, lager und ich machen weiterhin irgendwelche faxen, also die sms kommt, dass steffen total besoffen inner bei den sanitätern liegt. nois! dann kamen holze und so auch irgendwann wieder, und ich glaube es war da, als lager kotzen musste und das auch konsequent in einen gelben sack tat, der danach von holze auf den weg befördert wurde, wo er platzte.... mhhh. naja, abends dann ab zu konzerten. jet -> cold war kids -> beastie boys -> queens of the stone age. recht nice alles, aber queens of the stone age nur kurz gesehen weil wegen kaputt. naja, soviel dazu.

Samstag: Samstag... hm, was war eigentlich samstag? ahja... ersmal aufstehen -> alkohol -> karpatenhund. bekackte band... calzone essen und weiter zu mumm ra. die sind natürlich auch nich grade gut, wie ca. alle bands die vormittags spielen. naja, dann wieder ab nach hause. dort angekommen wohl ersmal wieder n bisschen bier und wein und dann gins mit mario holze und mir umme häuser. ersmal zu anne und anna, wo wie am vortag auch schon waren, um shisha zu rauchen, die sind aber nich da. daher weiter rumlaufen und hannes suchen, den niemals jemand finden würde. dabei trafen wir auf allerlei lustige leute, die uns irgendwie gar nich so lustig fanden. ausser vielleicht die freundin vom fotzenkönig, die ich die ganze zeit auf den schultern getragen hab, und dir mir dabei irgendwie dauernd das gesicht gestreichelt hat. naja... während der tour haben mario und ich noch zweimal zahnpasta gefressen, was auch recht ekelhaft war. am abend war dann eigentlich bloc party -> incubus -> marilyn manson -> interpol geplant, allerdings sah ich nur bloc party dank eingeschlafen. naja... abends kamen dann irgendwann mario und holze nach hause, die famose geschichten zu erzählen hatten. ersmal inne fresse schlagen um mich wach zu kriegen, alles klar: ey bright eyes war so geil alter! und holze hat gekotzt und mario dessen strahl mit seinem pissstrahl gekreuzt, mitten in den massen und vor der kamera ^^. das ganze wurde mir dann ungefähr drei bis viermal erzählt bevor wir schlafen gingen.

Sonntag: Hm, sonntag war wohl der ruhigste tag. mittags ersmal wieder schön los calzone essen, die ungefähr in fett gebadet waren. dann wieder nach hause, n bisschen abgammeln während raffael schon wieder bombenvoll ist. keine ahnung wie der das immer schafft... aber dazu später mehr. naja... nachmittags dann zu less than jake, was recht gut abging. danach war zelt abbauen geplant, was denkt sich raffael: alles klar, ab zum jack daniels zelt, n bisschen rumstehen und den typischen opferblick draufhaben. naja, wir habens dann alleine gemacht. später dann auch das zweite und ab damit zu andi ins auto, der wohl n bisschen zu viel sprit hat und sich dachte: zweimal fahren?! alles klar!. nunja... später war dann noch dropkick murphys, pearl jam und vor allem deichkind dran, die mal wieder feinstens abgingen. mario war während diesem tag ungefähr fünf mal scheissen. nach den konzerten hat raffael sich dann doch noch überlegt pünktlich zu kommen und wir konnten los. auf der autobahn natürlich permanent elefantenrennen und mario musste schon wieder scheissen. aber hat noch alles geklappt und wir sind krank wieder hier, da ich alle mit todeserkältung angesteckt habe.

und nun zum großen finale: RAFFAEL!!!: Moin besoffski. was is los mit dem jungen? immer nach zwei bier schön voll und nur noch quatsch machen. ersmal beim kiffen alle anderen als suchtis bezeichnen und immer noch einen zug mehr wollen. Des weiteren alle möglichen stühle kaputt sitzen, was aber eigentlich kein problem war. unser raffael hat sich nämlich als wirkliches ingenieur talent entpuppt. auch im vollrausch gelingt es ihm, aus vielleicht etwas mehr als einem grashalm, einen voll funktionstüchtigen stuhl zu bauen, auf dem er sich dann auch gerne gemütlich macht. weiterhin sah man ihn selten ohne ein bier in der hand hantieren, egal was anlag. auch ein zelt kann er gut so abbauen. doch bei einer kniffligen frage wusste selbst er keine antwort: "was tun wenn ich in einer schubkarre sitze, mich festhalten muss, da ich sonst umgekippt werde, aber auch dringen meinen ausweis wieder in mein portmonnaie stecken muss?". doch raffael geht hier auch gerne aufs ganze und lässt los, was leider sofort mit umkippen bestraft wurde. als er dann dort lag wie ein käfer auf dem rücken bekam er auch noch ein bier in den schritt gekippt. das hat uns allerdings auch mindestens ne halbe stunde seinen hass beschert. nunja, und dann gab es noch diese oben genannte drückeberger aktion beim zeltabbauen.... sonst wars das eigentlich. ein tolles festival muss ich sagen.

bis neulich :]

28.6.07 20:59
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung